Wie wichtig sind Social Media, digitales Netzwerken und SEO für mein Business?

Mit Social Media zum guten Image- Wie das geht?

Blogartikelserie:

Hochwertige Fach- & Servicebeiträge für dein Content Marketing

Was du hier liest sind die Ergebnisse einer persönlichen Studienreise zur Frauenkarrieremesse: herCareer (2017) in München. Neben einer amüsanten Eventreportage sind u.a. auch folgende Blogbeiträge entstanden, die ich alle unter dem Titel: „Selbstmarketing für Anfänger“ zusammengefasst habe.

Die Beiträge liefern dir mein geballtes Wissen und die Erkenntnisse, die ich aus den vor Ort besuchten Workshops und Vorträgen gesammelt habe. Als wärest du selbst dabei gewesen. Du bekommst:

  • Experten- Tipps & Brancheninsider.

  • Praktische Übungen, wie du dich und dein Unternehmen bekannter machen kannst.

  • Hochwertige Fachbeiträge und Ratgebertexte für dein Mitarbeitermagazin, Firmenblog, Newsletter oder Social Media Auftritt.


Eventreport/ Ratgeberartikelserie: Grosses Karriere- Spezial zur herCareer (2017):

Warum ich Social Media für mein Business nutzen sollte?

Wenn ich wissen möchte, wie Kunden über mein Unternehmen denken, sind die sozialen Medien der beste Weg dazu, verriet Ruth Schöllhammer bei ihrem dreißig minütigen Auftritt im Live- Trainings-Center der Karrieremesse herCAREER. Die Marketingtrainerin ist an der eMBIS Akademie tätig und sprach darüber, wie ich „Social Media und digitales Netzwerken“ für mein Business nutzen kann. Sie weiß, worauf es bei der Kundenbindung ankommt und meint:

„Auch wenn ich ein kleines Familienunternehmen leite und nicht zu den hippen Start-ups gehöre, macht es Sinn sich mit den sozialen Medien auseinander zu setzen, es bietet viele Vorteile.“

(Ruth Schöllhammer, Social Media Expertin, herCAREER 2017)
Wie wichtig sind Social Media, digitales Netzwerken und SEO für mein Business?
Ruth Schöllhammer sprach bei der herCAREER 2017 zum Thema: „Wie Sie Social Media und digitales Networken für Ihr Business und Ihre Karriere erfolgreich nutzen“. Foto © J.Puzik

Meine Vorteile:

Monitoring:

Durch die regelmäßige Pflege der eigenen Facebookseite ist es mir möglich direkt mit den Kunden und Nutzern zu kommunizieren und herauszufinden, was sie über mein Unternehmen denken. Direktes Feedback ist die aktuellste Marktanalyse, die ich bekommen kann.

Social Media Strategie:

Eine konkrete Social Media Strategie ermöglicht es mir das Bild, das die Nutzer von meinem Unternehmen haben positiv zu beeinflussen, in dem ich hilfreiche Posts mache und auf die Wünsche und Kommentare meiner Seitenbesucher reagiere. Hierfür ist es aber wichtig klare strategische Ziele zu formulieren, sagt Schöllhammer. Warum? Durch das Feedback hat man die Möglichkeit sein Angebot stätig zu verbessern, neue Produkte zu entwickeln und auf die Wünsche der Kunden ausrichten. Dadurch kann man nicht nur neue Kunden gewinnen, sondern auch binden.

Likes & shares:

Durch einen guten Auftritt kann man Fans sammeln. Wer meine Seite und Produkte liked und sogar mit seinen sozialen Kontakten teilt, der verhilft mir automatisch zu einer größeren Reichweite und einem guten Image. Diese „Empfehlungsstrategie“ ist effizienter, als gekaufte oder beworbene Werbemaßnahmen. Es bekommt auch bessere Listungen bei den Suchmaschinen, da auch Google und Co. in echten Kundenreaktionen einen Mehrwert sehen, der auch andere Nutzer interessieren könnte. Dies wird mit einem besseren „ranking“ bei der Suche nach Schlagwörtern belohnt.

Wie wichtig sind Social Media, digitales Netzwerken und SEO für mein Business?

Foto © Unsplash – rawpixel.com

Persona- Konzept:

Um das Vertrauen der Nutzer zu gewinnen und Netzwerke aufzubauen, muss ich Gesicht zeigen. Dies geht am besten mit Hilfe eines sog. „Persona- Konzeptes“. Hierfür muss ich mir meinen Gesprächspartner, bzw. meinen Weseiten- Nutzer vorstellen, ihn visualisieren.

Erst, wenn ich eine Vorstellung davon habe wie meine Zielgruppe aussieht, weiß ich, wie ich sie ansprechen kann, welche Angebote sie interessieren, etc. Dazu gehört aber auch die Frage, welcher Social-Media-Kanal der Beste ist, Facebook, Instagram, What´s App?

Letzteres hat den Vorteil, dass ich via Smartphone quasi an der Hosentasche des Kunden hänge, meint die Marketingberaterin. Die meisten nutzen What´s App viel öfter als E-Mail, aber vorsicht: unangebrachtes Verschicken einer Werbe- What´s App kann genau das Gegenteil bewirken und den Kunden verschrecken, warnt die Marketingexpertin.

Vertrauensaufbau:

Die größten aller Entscheidungen werden nicht rational, sondern emotional entschieden, sagt Schöllhammer, deshalb könne man Social Media als große Chance sehen, um sich zu zeigen und Vertrauen aufzubauen. Das stärkt die Kundenbindung.

Also ran an Eure Profile: seid authentisch- hilfsbereit- persönlich, aber nicht zu persönlich ; )

Eure Joanna

Weitere Expertentipps

aus dem großen Karriere- Spezial: Selbstmarketing für Anfänger gibt es in der nachfolgenden Übersicht. Viel Spass.

Experten berichten auf der herCAREER worauf es wirklich ankommt -Selbstmarketing I-III

Experten berichten auf der herCAREER, worauf es wirklich ankommt – Selbstmarketing für Anfänger I-III.

Kleines Extra zum Schluss:

Alle Strategien und Methoden, wie ihr euch am besten präsentieren könnt- online, wie im echten Leben, findet ihr im folgenden Whitepaper:

WHAT TO DO? & MY BENEFITS: Warum Selbstoptimierung mich nicht nur beruflich, sondern auch privat weiterbringt

Hier gehts zu eurem kostenlosen Exemplar:

Warum Selbstoptimierung mich nicht nur beruflich, sondern auch privat weiterbringt Cover